Die Einladung zur Visitenkarten-Party: Das „Making-of“

4-Ergebnis

Das Einladungsschreiben zur Visitenkarten-Party vom STARTERCENTER Kreis Recklinghausen.

Das STARTERCENTER Kreis Recklinghausen ist der Veranstalter der diesjährigen Visitenkarten-Party im Café Helene Recklinghausen (siehe auch Blog-Beitrag vom 05.11.2014). Ausschließlich geladene Gäste sind willkommen. Ein deutlicher Hinwies darauf, welcher Wert diesem Startschuss in die Gründerwoche 2014 im Vest Recklinghausen zugesprochen wird. Um genau diese Bedeutung der Party bereits mit dem Einladungsschreiben zu dokumentieren, sollten die Einladungen sowie die Eintrittskarten speziell gestaltet werden.

„Vor einigen Wochen sprachen wir das STARTERCENTER an, weil wir eine packende Idee für die Gestaltung hatten“, berichtet Marketingberater Goedde, Inhaber von GOEDDE PR, Recklinghausen. „Unser Vorschlag gefiel dem STARTERCENTER, worauf sich Andreas Goedde und sein Team aus externen Partnern zum Brainstorming zusammensetzten.“ „Darin haben wir einige Übung“, gab Goedde zufrieden zu. „Das machen wir seit einigen Jahren sehr erfolgreich und mit viel Spaß bei diversen gemeinsamen Kundenprojekten. Schnell kamen wir zur entscheidenden Frage: Welches Bild haben wir im Kopf, wenn wir das Wort Visitenkarten-Party hören? Klar, Menschen treffen sich und tauschen ihre Visitenkarten aus. Das ist das Bild. Doch die Essenz daraus ist für uns die Hand, die eine Karte überreicht. Die Idee war da!“

3-Visitenkarte

Die Eintrittskarte zur Visitenkarten-Party: Noch fehlt die Personalisierung.

Nach einigen weiteren Überlegungen nahm diese Idee klare Konturen an. Die Aufgabe enthielt zwei getrennte Gesichtspunkte – die Einladung sowie die Eintrittskarte –, die jedoch gemeinsam funktionieren mussten. Unterschiedliche Aspekte kamen demnach zum Tragen.

Ein Aspekt betraf die Form der dargestellten Hand: Goedde entscheid sich dagegen, ein Foto der Übergabesituation zu verwenden. Stattdessen wollte er eine kolorierte Illustration. Der Hintergedanke war, dass ein Foto unter Umständen „billig“ wirken könnte. Es war aber schließlich das Ziel, eine hochwertige, persönliche Einladung auszuarbeiten, die Wertschätzung ausdrückt und die Bedeutung der Veranstaltung hervorhebt. Den Marketingprofis aus Goeddes Team war es also wichtig, einen echten Eyecatcher im Schreiben zu arrangieren – eine farbig hervorgehobene Hand-Illustration.

2-Haende_

Illustrator Christian Goedde hat sich auf die kurzfristige Umsetzung anspruchsvoller Auftragsarbeiten spezialisiert. Er und seine Kolleginnen vom AAL – Atelier Am Lohtor, Stefanie Stratmann und Angela Weinrich, bieten Kunst und Illustrationen an – unter anderem individuelle Glückwunschkarten zu Geburt, Taufe, Verlobung, Hochzeit oder zum Geburtstag.

Wie jeder Dienstleister der Kreativbranche weiß, ist es schwierig, eine Darstellung einzukaufen bzw. in Auftrag zu geben, die den eigenen Vorstellungen voll und ganz entspricht. Glück für Goedde: Für die Illustration gewann er einen Recklinghäuser Künstler, der ihm des Öfteren für individuelle und einzigartige Grafik-Lösungen zur Verfügung stand: Sein Bruder Christian Goedde, Mitbegründer des AAL – Atelier Am Lohtor. Das Problem, eine passende Hand-Darstellung zu finden und die Nutzungsrechte zu erwerben, war also gelöst.

Ein weiterer Aspekt drehte sich um die Eintrittskarte: Diese solle dem Einladungsschreiben beigefügt werden. Goedde entscheiden sich daher für die beste Lösung: Sein Team entwarf das Ticket in Form einer Visitenkarte und kombinierten es mit der Hand-Illustration. Aber wie? Heutiges Direktmarketing zeugt von vielfältigsten Möglichkeiten, Witz und Ideenreichtum. Allerdings erwiesen sich viele als kostenintensiv oder unpraktisch. Letztlich wurden die personalisierten Tickets so bedruckt, dass ein Teil des gezeichneten Daumens mit aufgedruckt wurde. Im Ergebnis klebte das Ticket – dank Fotoecken – nahezu deckungsgleich auf der Illustration.

Fertig bedruckt, beklebt, beschriftet und konfektioniert erreicht die Einladung zur Visitenkarten-Party eine ungewöhnliche Wirkung. „Ja, wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die Botschaft und die Wertigkeit des Schreibens werden werbewirksam betont“, freuen sich Goedde und Team.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Einladung zur Visitenkarten-Party: Das „Making-of“

  1. Hat dies auf visioneblu.BLOG rebloggt und kommentierte:

    Das war ein wirklich tolles und vor allem freies Projekt in Zusammenarbeit mit GOEDDE PR: Mit ganz viel Laune und Kreativität haben wir die Einladung und die Eintrittskarten für die Visitenkartenparty, eine der Netzwerkveranstaltungen für Gründerinnen und Gründer in Recklinghausen, entworfen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s